Beiträge von Angel

    warum du kannst ja diverse Images testen und vielleicht findest du ja ein anderen Skin der dort angeboten wird weil alles kann man ja auch nicht wissen.


    Es gibt ja so viele für eine dreambox

    update auf 11.3-r0



    - Skinhintergrund u. Selecthintergrund transparenz mit den Tasten < > neben der 0 einstellbar - thx gutemine


    - abhängikeit von neuer Skincomponete ServiceResolution ( Videoinfo/-Code )


    - Sreens Valis Grafischer MultiEPG


    - Screens Merlin EPG


    - Plugin PluginBrowserIcons



    Wichtig ist das euer Image, wegen der neuen Skinkomponente, auf dem neuesten stant ist.



    Die Transparenz für Hintergrund und Farbe Auswahlhintergrund sind jetzt einstellbar.


    Dazu die < > Tasten neben der Null


    Dafür müst ihr euch aber von den Farbklecksen in der Vorschau verabschieden



    Aber seht und probiert selbst ...

    Eutelsat Communications (NYSE Euronext: ETL) hat bei Airbus Defence and Space als Ersatz für die drei existierenden HOTBIRD-Satelliten auf ihrer Flaggschiffposition 13° Ost zwei neue bestellt. Die beiden elektrisch angetriebenen Satelliten sollen ab 2022 in den Betrieb gehen und Europa, den Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika bedienen.


    Mit den neuen Satelliten verstärkt und verbessert Eutelsat die hohe Qualität der über HOTBIRD erbrachten TV-Übertragungsdienste für Kunden und erhöht die Leistungsfähigkeit über Westeuropa und Polen. Zudem bieten die Satelliten erweiterte Funktionen wie den erhöhten Schutz der Uplink-Signale, eine verbesserte Resilienz sowie eine ausgezeichnete Redundanz im Orbit.


    Die beiden vollständig elektrisch angetriebenen Satelliten haben jeweils ein Startgewicht von 4,5 Tonnen sowie eine Stromversorgung von 22 kW und basieren auf der innovativen Plattform Eurostar Nea von Airbus Defence and Space. Gebaut werden die Satelliten und deren Hochleistungsnutzlasten an den Standorten Stevenage und Portsmouth in Großbritannien sowie Toulouse in Frankreich.


    Die eingesetzte hochmoderne Technologie ermöglicht es Eutelsat die derzeitige Konstellation von drei Satelliten durch dann zwei zu ersetzen. Durch eine wirtschaftliche Bauweise verbessern sich zudem die Kapitalausgaben.


    Die Order der Satelliten ist durch das derzeitige Budget für Kapitalausgaben des Unternehmens gedeckt.

    Eutelsat CEO Rodolphe Belmer sagte: “Wir freuen uns über die gesicherten Ersatzkapazitäten für unsere Flaggschiffposition HOTBIRD auf 13° Ost. Diese hat seit ihrem Aufbau einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung von TV-Übertragungsformaten geleistet und ist ein Eckpfeiler unserer TV-Strategie. Die neuen Satelliten wurden speziell entwickelt, um Dienste weiter zu verbessern, die wir für unsere Kunden auf dieser Schlüsselposition erbringen. Zugleich ist es die optimale Lösung hinsichtlich unserer Kapitalausgabeneffizienz. Erneut vertrauen wir ein Projekt unserem langjährigen Partner Airbus Defence and Space an, der bereits 23 Satelliten an unsere Gruppe ausgeliefert hat.“







    Quelle: www.eutelsat.com

    Eutelsat Communications hat bei Airbus Defence and Space als Ersatz für die drei existierenden HOTBIRD-Satelliten auf ihrer Flaggschiffposition 13° Ost zwei neue Satelliten bestellt. Die beiden elektrisch angetriebenen Satelliten sollen ab 2022 in den Betrieb gehen und Europa, den Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika bedienen. Mit den neuen Satelliten soll die Qualität der TV-Übertragung für Kunden und die Leistungsfähigkeit über Westeuropa und Polen erhöht werden.


    Die beiden vollständig elektrisch angetriebenen Satelliten haben jeweils ein Startgewicht von 4,5 Tonnen sowie eine Stromversorgung von 22KW und basieren auf der Plattform Eurostar Neo von Airbus Defence and Space. Die eingesetzte Technologie ermöglicht es Eutelsat die derzeitige Konstellation von drei Satelliten auf der Satellitenposition 13° Ost durch dann zwei zu ersetzen.







    Quelle: Areadvd

    Update 19/11/2018

    Code
    1. skincomponents-serviceresolution: initial receipe


    Code
    1. python-youtube-dl: update to 2018.11.07
    Code
    1. libdvbsi++: push srcrev (added descriptor length testing (e.g. fixed crash on Tamazight HD (Hotbird 13E)))


    Code
    1. enigma2-plugins: push srcrevs for stable update

    RTL überträgt am 15. November das Fußball-Länderspiel der deutschen Mannschaft gegen Russland aus der Red Bull Arena in Leipzig in Ultra HD & HDR. Das Spiel ist ab 20:15 Uhr live auf RTL UHD zu sehen.


    Der 4k-Sender "RTL UHD" wird via Satellit Astra 19,2° Ost auf der Frequenz 11391 MHz H (SR 22000, FEC 5/6, DVB-S) ausgestrahlt. Voraussetzung für den Empfang von "RTL UHD" über HD+ ist neben Sat-Empfang ein Ultra HD-Fernseher. Ferner benötigen Zuschauer ein HD+ Modul, einen HD+ UHD Receiver oder ein HD+ TVkey mit aktivem HD+ Sender-Paket. RTL UHD unterstützt das HDR-Verfahren Hybrid Log-Gamma (HLG).






    Quelle: Areadvd

    Der Satellitenbetreiber Türksat hat kürzlich seine ersten 8k-Übertragungstests via Satellit durchgeführt. Dazu wurde 8k-Testmaterial über den Satelliten Türksat 4B auf der Satellitenposition 50° Ost ausgestrahlt. Das Testmaterial wurde im Rahmen einer Fachmesse präsentiert und zeigte unter anderem Ultra HD-Aufnahmen von Istanbul in 8k. Die Testübertragungen erfolgten in Kooperation mit den Unternehmen Kızıl Elektronik, Vestel und Socionext. Durch den frühen Einstieg in die Technologie will Türksat auch die heimische Industrie fördern. Vestel gehört zu den größten TV-Herstellern Europas und vertreibt seine Geräte hierzulande unter den Markennamen Telefunken und Toshiba. Der erste 8k-Fernseher von Toshiba wurde in diesem Jahr auf der IFA vorgestellt.





    Quelle: Areadvd

    Exklusiv: Sky setzt auf HD und schaltet SD-Sender ab



    Sky startet eine HD-Offensive und beginnt als erster TV-Anbieter in Deutschland mit der Abschaltung von Sendern in herkömmlicher Bildauflösung (SD) im Satellitenbereich. Während im Kabelnetz noch die Analogabschaltung läuft und beim Satellitenfernsehen die Diskussion über die SD-Abschaltung erst begonnen hat, würde sich Sky damit einmal mehr als technischer Vorreiter erweisen.



    Zugute kommt dem Pay-TV-Veranstalter dabei, dass alle aktuellen Sky-Receiver und Flachbildfernseher HD-tauglich sind.



    Als ersten Schritt will Sky bis zum 15. November 2018 alle Sky-Abonnenten ohne Aufpreis für den HD-Empfang freischalten, wie InfoDigital von Verbreitungspartnern erfahren hat, die von der Umstellung betroffen sind. Dies macht den Weg frei für die Abschaltung von 14 SD-Sendern am 29. November 2018. Dabei handelt es sich um Disney Junior, Beate-Uhse.TV, National Geographic, Discovery Channel, 13th Street, Fox Serie, TNT Serie, Syfy, NatGeo Wild, Spiegel Geschichte, Sky 1, TNT Film, Disney Cinemagic und Sky Atlantic.



    Ab 15. November läuft auf diesen Sendern eine Hinweistafel mit Informationen zur SD-Abschaltung. Diese Sender sind weiterhin in HD-Qualität bei Sky empfangbar. Andere SD-Programme bei Sky sind nicht betroffen und werden weiter angeboten.



    Neben den ehemaligen SD-Sendern, die die Sky-Kunden dann in HD-Qualität empfangen können, kommen für Neukunden und bestehende Kunden des „Sky Starter“-Pakets die HD-Sender E! Entertainment HD, Eurosport 1 HD, History HD, Sky Arts HD, TNT Comedy HD und Universal HD dazu. Alle „Cinema“-Kunden erhalten im Rahmen der Neuerung die Sender TNT Film HD und Disney Cinemagic HD immer inklusive. Die Freischaltungen erfolgen automatisch und ohne Aufpreis.



    Die SD-Abschaltung erfolgt im Rahmen einer größeren Transponder-Neuordnung von Sky am 29. November auf dem Satellitensystem Astra (19,2° Ost), über das der Pay-TV-Veranstalter Satelliten-Direktempfänger und Verbreitungspartner versorgt, etwa Kabelgesellschaften und IPTV-Anbieter, der Kunden ebenfalls von der Umstellung betroffen sind. Sky spart dadurch zwei Transponder ein. Was Sky mit der Bandbreite macht, steht zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest.



    Im Zuge der Neuordnung stellt Sky zudem die HD-Sender Sky Select HD, Blue Movie HD und Sky 1+1 HD ein. Sky-Select-Inhalte in HD werden in Zukunft über den Video-on-Demand-Dienst Sky Store angeboten. Die Select-Kanäle 1-9 sowie das Select Portal sind von den Neuerungen nicht betroffen. Blue-Movie-Inhalte in HD werden dann über die 18+-App mit Sky Q abrufbar sein. Sky 1+1 HD wird durch das Serien-Abrufangebot auf Sky On Demand und Sky Go ersetzt.



    Gleichzeitig wechseln viele Sky-Programme den Sendeplatz. Sofern die Kanalliste nicht automatisch durch den Receiver aktualisiert wird, sollten die Zuschauer mit ihrem Empfangsgerät einen Sendersuchlauf durchführen. Ein Sky-Sprecher wollte die Umstellungen auf Nachfrage von InfoDigital nicht kommentieren, verwies aber auf eine baldige Pressemitteilung zu dem Thema.








    Quelle: INFOSAT

    Der Pay TV-Anbieter Sky stellt die Verbreitung zahlreicher Sender in SD-Auflösung Mitte November ein und schaltet dafür in den nächsten Wochen Kunden mit Sky Starter-Paket und Cinema-Paket, die bislang noch keine HD-Sender nutzten zukünftig die folgenden Sender in HDTV ohne Aufpreis frei:



    Sky Starter Paket

    Upgrade von SD > HD mit:

    • National Geographic HD
    • Discovery Channel HD
    • 13th Street HD
    • Fox HD
    • TNT Serie HD
    • Syfy HD
    • NatGeo Wild HD
    • Spiegel Geschichte HD
    • Sky 1 HD
    • Disney Junior HD
    • Beate Uhse TV HD


    Neu im Sky Starter-Paket:

    • E!Entertainment HD
    • Eurosport 1 HD
    • History HD
    • Sky Arts HD
    • TNT Comedy HD
    • Universal HD


    Cinema Paket

    Upgrade von SD > HD mit:

    • TNT Film HD
    • Disney Cinemagic HD


    Die Freischaltung für die HD-Sender erfolgt in Wellen bis Mitte November. Die Abschaltung der SD-Sender soll erst erfolgen sobald alle Kunden eine automatische Freischaltung für die HD-Sender erhalten haben. Während Kunden mit Satellitempfang oder IPTV alle genannten HD-Sender sehen können hängt das Angebot im Kabel davon ab, welche Kanäle von den einzelnen Kabelnetzbetreibern eingespeist werden.

    Mit der Abschaltung der Satellitentransponder nimmt Sky auch einige Frequenzwechsel vor. Kunden mit CI Plus-Modul wird daher ein Sendersuchlauf empfohlen.

    Mit der Einstellung der SD-Sender ist es aber nicht getan. Gleichzeitig verschiebt Sky auch einige Angebote vom Satellitenempfang auf die verschiedenen Online-Angebote:

    • Der zeitversetzte Kanal Sky 1+1 HD wird eingestellt. Als Alternativen verweist Sky auf das Sky 1 Serien-Angebot auf Sky On Demand und Sky Go.
    • Sky Select HD wird Ende November eingestellt und Sky Select Inhalte in HD nur noch über den Sky Store angeboten. Die Sky Select Kanäle 1-9 und das Sky Select Portal sind davon nicht betroffen.
    • Blue Movie Inhalte in HD können ab Ende November nur noch über die 18+ App mit Sky Q genutzt werden.






    Quelle: Areadvd

    Apple hat gerade das erste Fehlerbereinigungsupdate für iOS 12 herausgegeben. Mit iOS 12.0.1 behebt Apple einen ärgerlichen Fehler, der dazu führte, dass das neue iPhone Xs nicht lädt, obwohl es korrekt an einem Lighting-Kabel angeschlossen ist. Hier erwähnt Apple nur das neue iPhone Xs, obwohl auch Nutzer älterer Modelle von diesem Fehler betroffen sind.


    Ferner hat Apple auch ein Problem mit WLAN-Verbindungen beim iPhone Xs beseitigt. Die neuen iPhone-Modelle sollen nun verlässlicher zu 5-Ghz-Netzwerken Kontakt aufnehmen und nicht wie zuvor fast immer das 2,4Ghz-Band nutzen. Apple hat mit iOS 12.0.1 bei der iPad-Tastatur auch die ".?123"-Tasten wieder so angeordnet wie dies mit iOS 11 der Fall war.


    Mit iOS 12.0.1 sollen auch Untertitel in Videos verlässlich angezeigt werden. Apple hat außerdem

    einen Fehler korrigiert, bei dem Bluetooth plötzlich nicht mehr funktionierte und erst nach einem Neustart des Gerätes wieder zur Verfügung stand.


    Die Aktualisierung kann wie gewohnt über die Einstellungs-Update unter "Allgemein" "Software Update" heruntergeladen werden und steht für iPhone und iPad ab sofort zum Download bereit.





    Quelle: Mactechnews